Piano

Asia Ahmetjanova wurde 1992 in Riga (Lettland) geboren. Mit sieben Jahren begann sie mitKlavierunterricht bei Ilze Treija und Lelde Paula und Komposition bei Imants Zemzaris an der Emīls Dārziņš Musikschule. Weiter setzte sie ihre musikalische Ausbildung an der Estnischen Akademie für Musik und Theater fort. Dort erhielt sie Unterricht im Fach Klavier bei Prof. Aleksandra Juozapenaite-Eesmaa und Cembalo bei Prof. Imbi Tarum. 2012-2016 führte Asia ihr Studium an der Hochschule Luzern – Musik fort, wo sie Klavierunterricht bei Konstantin Lifschitz sowie Kompositionsunterricht bei Dieter Ammann und Gastdozierenden wie Bernhard Lang, Enno Poppe und Wolfgang Rihm erhielt.

2020 schloss sie ihren zweiten Master in Music and Art
Performance an der Hochschule Luzern – Musik unter anderem mit Uli Fussenegger, Clara Ianotta, Carola Bauckholt, Marianthi Papalexandri-Alexandri und Urban Mäder ab.

Weitere Impulse für ihr Klavierspiel erhielt sie durch Uga Grants, Florian Hoelscher, Carlos Roqué Alsina – sein Klavierstück no.7 hat sie in Lettland und in der Schweiz uraufgeführt. Seit 2014 ist Asia festes Mitglied beim Ensemble ö!, sowie Korrepetitorin der Abteilung der zeitgenössischen Musik an der Hochschule Luzern – Musik. Ein Jahr war sie in Paris als Dozentin an der Ecole de piano à Neully- sur-Seine MescenesXXI für Komposition und Klavier.

Als Pianistin durfte Asia Ahmetjanova an solchen Festivals auftreten wie Les nuits pianitstiques (Aix- en-Provence), Darmstädter Ferienkurse (Darmstadt), Archipel (Geneva), London Ear Festival (London), Tongyeong International Music Festival (Tongyeong). In 2018 durfte sie in Carnegie Weill Recital Hall, New York ein Duo-Recital machen.